Zwischen hui und pfui

Die vergangene Woche begann hervorragend: Lugano gewann hochverdient und überlegen 5:2 gegen den EV Zug. Dann folgten zwei saftige Niederlagen, bei denen der HC Lugano wie ein Schatten seiner selbst spielte. Am Samstag verloren die Bianconeri gegen Genf 1:5 und am Sonntagnachmittag 4:0 gegen Davos. Damit hat die Distanz zum fünften Tabellenplatz wieder zugenommen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s