Der ängstliche Adler: Friedrich Nietzsches Leben
Der ängstliche Adler: Friedrich Nietzsches Leben

Friedrich Nietzsche war ein grosser Philosoph und freier Denker. Mit Büchern wie Also sprach Zarathustra – Ein Buch für Alle und Keinen oder Ecce Homo: Wie man wird, was man ist, gelangte er nach seinem Tod zu Weltruhm. Der in 1844 in Röcken bei Lützen geborene Nietzsche, starb 1900 in Weimar. Nach dem Abschluss seines Studiums, mit 24 Jahren, arbeitete er als Professor für klassische Philologie in Basel. Nietzsche war anfällig für Krankheiten, welche auch seine Arbeit in Basel beeinträchtigten. Dies war auch der Grund, weshalb er nach zehn Jahren in Pension ging, danach viel reiste und als freier Autor an verschiedenen Orten lebte. Sein gesamtes Leben war von Krankheiten, darunter auch geistiger Umnachtung gezeichnet. Er starb am 25. August 1900, nach mehreren Schlaganfällen, schwer körperlich beeinträchtigt.

Ein Leben in einem Buch
Werner Ross, (* 27. Januar 1912 in Uerdingen; † 16. Juli 2002 in München), war Publizist und Literaturkritiker. Im Jahre 1980 schrieb er die vielgelesene Nietzsche-Biographie Der ängstliche Adler: Friedrich Nietzsches Leben. Die Biographie zählt zu Ross‘ berühmtesten Werken.

Wer einen umfangreichen Blick auf das Leben des berühmten Deutschen Philosophen Friedrich Nietzsche werfen und dabei auch noch gut unterhalten werden möchte, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Mit viel Einfühlungsvermögen wird in diesem Buch Nietzsche in den Vordergrund gestellt und es bleibt dabei angenehem lesbar, auch für Nicht-Fachfrauen und Nicht-Fachmänner.

Klappentext
Friedrich Nietzsche (1844 – 1900) gilt als einer der wichtigsten Wegbereiter der Moderne. Werner Ross entziffert die vielen Rätsel im Lebenslauf Nietzsches, geht dem häufigen Scheitern von Freundschaften nach, ergründet das lebenslange Spannungsverhältnis zu Richard Wagner, das Werben um Lou Andreas-Salomé, die bedrückende Einsamkeit des Wahnsinns. Die bewegende Geschichte eines widersprüchlichen Lebens zwischen hochgradiger Sensibilität und faszinierender Kühnheit des Denkens.

Details
Autor: Werner Ross
Verlag: Kastell Verlag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s