Gestatten, Walter – Seite 1 – Prolog

Buch, Kultur

Täglich wird hier eine Seite einer Geschichte veröffentlicht – sie trägt den Arbeitstitel Gestatten, Walter und untersteht dem alleinigen Copyright von Pascal Wiederkehr. Die Geschichte stammt aus einem Manuskript, welches nur grob überarbeitet wurde, und kann deshalb Fehler in Grammatik und Rechtschreibung aufweisen.

Prolog
„Theoretisch, manchmal mag es anders aussehen, ganz und gar anders, bin ich die Tötungsmaschine die ich sein sollte? Nein, es ist nicht so wie es sein sollte, bin ich böse oder gut, gut oder böse?“

„Wenn Sie dieses Zitat ansehen, dann mag ihnen das Objekt wirr, fragwürdig, unsicher vorkommen, die Vermutung liegt aber nahe, dass diese Unsicherheit nur ein kleiner Teil dessen darstellt, was unser Objekt eigentlich aussagen will. Als wir das Tagebuch in diesem Haus auf Staten Island fanden war schnell klar, dass es uns nicht weiterhilft, weil Profis niemals Fingerabdrücke, oder sonstige Spuren hinterlassen. Fragen Sie sich nun, wie wir trotzdem zu diesem Zitat gekommen sind? Das wird ihnen nun Police Detective Orlando Muller genauer erklären.“
In diesem Moment betrat eine gedrungene Gestalt mit schütterem Haar den Saal, grosse Augen stachen hinter Brillengläsern, dick wie Flaschenböden, hervor. Er räusperte sich und begann unbeholfen über eine ultraflache, kompakte Platte zu streicheln, wie alle besass auch Detective Muller einen ultraflachen Tablet PC, niemand schrieb mehr auf herkömmlichen Notizblöcken, wobei nicht alle gleichgut mit der technologischen Revolution mithalten konnten. „Guten Tag liebe, interessierte Zuhörer. Ich bin geehrt hier von meiner Arbeit erzählen zu dürfen. 2010, also ziemlich genau vor zwanzig Jahren, begann ich mit meiner Arbeit beim New York Police Department und bin mittlerweile Sergeant und nicht mehr Detective wie ursprünglich fälschlicherweise angekündigt. Mittlerweile stehe ich lieber im Hintergrund und lasse die jungen Frauen und Männer des NYPD die Frontarbeit erledigen. Jetzt will ich aber aufhören und Sie nicht mehr langweilen.
Wo waren wir, genau, nun vor zwanzig Jahren begann ich meinen Dienst und erhielt gleich in der ersten Woche den Auftrag meines Lebens. Ungemütlich war es, denn mein erster Einsatz führte mich mit einem Kollegen in die Bronx und es war gar nichts los, alle Verbrecher schienen verschwunden, vermutlich nach Brooklyn umgezogen, hier sass ich also im Streifenwagen mit meinem erfahrenen Partner, knabberte am meinem Donut mit weisser Zuckerglasur und langweilte mich gehörig.

Copyright Pascal Wiederkehr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s