Gestatten, Walter – Seite 52 – Teil 1 – Staten Island, New York, 1980

Buch, Kultur

Täglich wird hier eine Seite einer Geschichte veröffentlicht – sie trägt den Arbeitstitel Gestatten, Walter und untersteht dem alleinigen Copyright von Pascal Wiederkehr. Die Geschichte stammt aus einem Manuskript, welches nur grob überarbeitet wurde, und kann deshalb Fehler in Grammatik und Rechtschreibung aufweisen.

Staten Island, New York, 1980

Als ich da so sass vergingen die Sekunden wie Minuten, die Minuten wie Stunden, die Stunden wie Tage, ach das war übertrieben, doch die Zeit schien zu kriechen. Ich sah mich im Raum um und immer mehr schwarze Sessel füllten sich. Gleich gegenüber hatte sich eine unscheinbare Frau gesetzt, sie trug einen dunkelblauen Anzug, hatte die blonden Haare zu einem Dutt hochgesteckt, sie würdigte mich keines Blickes, las in der aktuellen New York Times über den Iran-Irak Krieg, der im September begonnen hatte, weil Irak Anspruch auf ein Gebiet in Iran erhob und diesen Anspruch auch militärisch durchsetzen wollte. Ich versuchte weiter zu lesen, was jedoch dadurch verhindert wurde, dass die blonde Frau ihre Zeitung ungünstig neigte, kurz danach setzte sich ein Schrank von einem Mann, gekleidet in ein fleckiges, weisses Trägershirt, blaue Jeans und Sandalen. Seine Haare hingen ihm in fettigen Strähnen vom Kopf, mit einem neunmalklugen Blick bedachte er alle anderen im Raum. Ich konnte daraus nicht schliessen ob der Mann nachdachte oder kleine Totenkopfaffen in seinem Kopf Bongo spielten. Mittlerweile sassen fünf Leute im Raum, neben der blonden Frau und dem ungewaschenen Mann, wippte eine brünette, leicht korpulente Frau in einem roten Kleid unruhig mit den Füssen. Ihre Schuhe hatte sie ausgezogen und mir schien als würde der Geruch des Todes direkt aus ihren Schuhen entfleuchen und den Raum verpesten. Das schien den anderen Mann mit Seitenscheitel und kleinem Zweifingerbärtchen unter der Nase, überhaupt nicht zu stören. Er besah seine weiss gepunktete, rote Krawatte und bemerkte niemanden. Plötzlich trat ein älterer Mann das Zimmer, sah sich um und lächelte mich dann strahlend an. Mit einer Kopfbewegung bedeutete er mir ihm zu folgen.

Copyright Pascal Wiederkehr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s