Gestatten, Walter – Seite 54 – Teil 1 – Staten Island, New York, 1980

Buch, Kultur

Täglich wird hier eine Seite einer Geschichte veröffentlicht – sie trägt den Arbeitstitel Gestatten, Walter und untersteht dem alleinigen Copyright von Pascal Wiederkehr. Die Geschichte stammt aus einem Manuskript, welches nur grob überarbeitet wurde, und kann deshalb Fehler in Grammatik und Rechtschreibung aufweisen.

Wenige Stunden später lag ich schwitzend auf einem staubigen Holzboden. Meine Hände schmerzten, ich konnte in der Dunkelheit nichts erkennen. Kurz nachdem ich aus dem Zimmer war, hatte mich der ältere Mann in das obere Stockwerk des Hauses geführt und dann einen harten, dicken Stock hervorgezogen um mir damit heftig in den Bauch zu schlagen. Mir war speiübel geworden, Tränen stiegen in meine Augen. Die Dunkelheit packte mich und als ich versuchte einen Weg herauszufinden, stiess ich nur auf die Tapeten der Wände. Von nirgendwo kam Licht herein, nicht einmal ein Türspalt warf Helligkeit in die Dunkelheit. Ich sass in der Falle, wo war ich da nur hereingeraten? Als ich dann wie wild an die Wände schlug, begannen meine Hände zu schmerzen und die dumpfen Schläge brachten auch nichts. Lange lag ich im Dunkeln und hatte mittlerweile mein Zeitgefühl verloren. Die Leuchtziffern meiner Uhr leuchteten nicht mehr. Ganz bestimmt wollten die Auftragsmörder meinen Durchhaltewillen testen, wenn ich genügend lange ausharre, würden sie dann zufrieden sein, sinnierte ich und versuchte einigermassen das Beste aus der Sache zu machen und schloss die Augen, ein wenig Schlaf würde die Zeit schneller vergehen lassen. Funktionierte jedoch nicht, ich konnte weder schlafen, noch meine Ängste beruhigen. Ich begann mir unheimliche Dinge vorzustellen und glaubte, von Zeit zu Zeit sogar eine Gestalt erkannt zu haben, eine totenbleiche Gestalt, nur noch ein Skelett und der Totenschädel grinste mich finster an. Viel wahrscheinlicher jedoch war niemand hier und ich befand mich ganz alleine. Ich begann langsam wahnsinnig zu werden. War das etwas das Ziel dieses alten Mannes? Ich hasse ihn und die bösartige, rothaarige Frau, die wollen mich brechen. Wo bin ich hier nur reingeraten? Was war dass nur für ein grausamer Test? Ich wusste nicht wie weit die Zeit fortgeschritten war, ob es noch Tag oder schon Nacht war, bisher hatte ich noch kein Hungergefühl verspürt, es konnte also nicht zu lange sein seit ich hier eingesperrt worden bin.

Copyright Pascal Wiederkehr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s