Buchtipp: Der Wald

Buch, Kultur
Der Wald

Der Wald

Am 14. Februar 2001 starb der US-amerikanische Schriftsteller Richard Laymon an einem Herzanfall. Bekannt wurde er durch den 1980 erschienenen Horrorroman The Cellar (Haus der Schrecken). Ich möchte euch heute das Buch Der Wald vorstellen. Das Werk wurde 1987 unter dem Titel Tread Softly veröffentlicht, die deutsche Erstausgabe erschien 2011.

Zwei Familien möchten eigentlich nur gemütliche Campingferien in den kalifornischen Wäldern verbringen. Scott wurde von seiner Frau verlassen. Seine Kinder Julie und Benny und er leiden immer noch darunter. Doch seit Karen in Scotts Leben getreten ist, geht es mit ihm wieder bergauf. Das befreunde Ehepaar Gordon hat ebenfalls die Kinder dabei und bald scheint es zwischen dem Sohn Nick und Julie zu funken. Während die beiden Familien ihren Urlaub geniessen, lauert in den Wäldern eine Gefahr. In dieser Gegend lebt die alte Einsiedlerin Ettie mit ihrem Sohn Merle. Sie sind mit finsteren Mächten im Bunde und wollen ihr Territorium verteidigen.

Der Wald packt den Leser und lässt ihn bis zum Ende nicht mehr los. Nur zufällig bin ich auf Richard Laymon gestossen und nun sehr froh, dass ich dieses spannende Werk lesen durfte.

Klappentext
Eigentlich sollte es ein entspannender Campingausflug werden. Zwei Familien aus Los Angeles trampen durch die Wälder Kaliforniens und erzählen sich am Lagerfeuer Gruselgeschichten. Bis eine dieser Geschichten Wirrklichkeit wird und der Urlaub ein jähes Ende nimmt: Nach einem brutalen überfall von Hinterwäldlern gelingt die Flucht – doch die Grossstädter werden verflucht, und das Böse sucht sie auch in L.A. heim.

Details
Autoren: Richard Laymon
Verlag: Heyne
Erstausgabe: 2011

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s