Buchtipp: Der Anschlag

Buch, Kultur
Der Anschlag

Der Anschlag

Wenn Stephen King etwas macht, dann macht er es richtig. Der Anschlag, ein Roman der 2011 unter dem Titel 11/22/63 veröffentlicht wurde, ist ein tolles Buch. Der Hauptcharakter Jake Epping reist unter besonderen Umständen in der Zeit zurück. Das Zeitportal bringt ihn jedes Mal in das Jahr 1958. Stephen King vereint in Der Anschlag verschiedene Vorzüge älterer Werke. Er erzählt spannend, gleichzeitig ist das Buch nicht ganz so fantastisch wie Love oder Wahn. Der Leser erkennt verschiedene Orte wieder. Jake reist beispielsweise nach Derry, kurz nachdem die seltsamen Morde aus Es ein Ende gefunden haben. Die Kleinstadt Derry wird so von einer anderen Seite nochmals beschrieben, was für Fans von Es toll ist.

Wer Der Anschlag in die Hand nimmt, kann es beinahe nicht mehr weglegen. Fans der typischen Horror-Szenarien werden wohl zwischendurch enttäuscht, doch meiner Meinung nach hat der Roman für jeden etwas dabei. Schade, dass er nach etwas mehr als 1000 Seiten schon zu Ende ist.

Klappentext
Am 22. November 1963 fielen in Dallas, Texas, drei Schüsse. John F. Kennedy starb, und die Welt veränderte sich für immer. Wenn man das Geschehene ungeschehen machen könnte – wären die Folgen es wert? Jake Epping kann in die Vergangenheit zurückkehren und will den Anschlag verhindern. Aber je näher er seinem Ziel kommt, umso vehementer wehrt sich die Vergangenheit gegen jede Änderung. Stephen Kings neuer grosser Roman ist eine Tour de Force, die ihresgleichen sucht – voller spannender Action, tiefer Einsichten und grosser Gefühle.

Jake Epping lebt ein normales Leben, bis sein Freund Al ihm ein großes Geheimnis enthüllt: Er kennt ein Portal, das ins Jahr 1958 führt. Und Al gewinnt ihn für eine wahnsinnige Mission. Jake soll in die Vergangenheit zurückkehren und das Attentat auf John F. Kennedy vereiteln, um den Gang der Geschichte positiv zu korrigieren. Und so beginnt für Jake ein neues Leben in einer für ihn neuen Welt. Es ist die Welt von Elvis und JFK, von grossen amerikanischen Autos und beschwingten Highschool-Tanzveranstaltungen. Es ist die Welt des gequälten Einzelgängers Lee Harvey Oswald, aber auch die der Bibliothekarin Sadie Dunhill, die Jakes grosse Liebe seines Lebens wird – eines Lebens, das gegen alle normalen Regeln der Zeit verstösst. Und je näher Jake seinem Ziel kommt, den Mord an Kennedy rückgängig zu machen, desto bizarrer wehrt sich die Vergangenheit dagegen – mit aller gnadenlosen Gewalt, die sich auch gegen Jakes neue Liebe richtet.

Details
Autor: Stephen King
Verlag: Heyne
Erstausgabe: 2011

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s