Elefant im neuen Elefantenpark im Zoo Zürich

Elefantengehege

Buch, Geschichten, Kultur, Kurzgeschichten

Ein kurze Geschichte von mir, die im Jahre 2010 entstanden ist. Viel Spass (oder auch nicht). «Am Gehege stehen Kinder auf den Zehenspitzen und starren mit grossen Kulleraugen auf einen grossen grauen Elefanten. Der Elefant scheint traurig, denkt das grösste der Kinder, das kleinste der Kinder denkt nicht an so etwas. Langsam stampft der Elefant zu einem dicken, trockenen Ast. Der grosse Rüssel greift nach dem Ast, hebt ihn auf. Das grösste Kind denkt immer noch, dass der Elefant traurig aussieht und flüsterte es dem mittleren Kind zu. Das mittlere Kind schüttelt den Kopf. Der Elefant ist nicht traurig, er ist böse. Der böse und traurige Elefant schleudert den Ast missmutig oder wütend zurück auf den kahlen Boden des Elefantengeheges. Der Aufprall erschüttert den Boden und die Schwingungen erreichen mit Verzögerung die Kinder, welche immer noch auf Zehenspitzen am Gehege stehen und mit grossen Kulleraugen auf den grossen grauen Elefanten starren. Erschrocken halten sich die Kinder am Rand der Plexiglaswand fest. Diese soll die Besucher davon abhalten in den Graben zu fallen, der die Besucher vom Gehege trennt, während sie den Elefanten daran hindert auszubrechen, damit ein hohes Gitter unnötig und der visuelle Eindruck eines offenen, freien, schönen Elefantengeheges unterstrichen wird. Die Eltern der Kinder kommen vorbei und beenden den Ausflug an das Elefantengehege. Missmutig gehen die Kinder mit, ohne ihren Blick vom grossen grauen, traurigen und bösen Elefanten zu nehmen. Als sie weg sind, stampft der Elefant zurück in seinen Stall, nimmt mit dem Rüssel den Hut von der Garderobe, setzt ihn behände auf und verlässt seinen Arbeitsplatz. Heute war ein schöner Tag, denkt er; ich habe einen Ast aufgehoben, habe ihn wieder fallen gelassen und bin meine Runden gelaufen. Nur die Kinder haben ihm leidgetan, die schon so früh von ihren Wärtern abgeholt wurden. Gerne hätte er ihnen noch ein wenig länger zugeschaut.»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s