„Dein Blog sieht scheisse aus!“

Erst einmal danke für den Hinweis. Es scheint als würde mein Blog im Internet Explorer 8 nicht korrekt dargestellt. Es könnte daran liegen, dass der IE 8 Probleme mit HTML 5 hat. Ich kann leider nichts ändern, und empfehle den Geplagten deshalb ein Update auf die höhere Version. Diese sollte aktuell der Internet Explorer 10 für Nutzer von Windows 7 und Windows 8 sein. Nutzer von Windows Vista sollten den Internet Explorer 9 nehmen. Die Nutzer von Windows XP – sofern es diese noch geben sollte – müssen auf einen anderen Browser umsteigen.

Ich persönlich benutze den Google Chrome.

Screenshot pascalwiederkehr.com
So könnte mein Blog auch bei dir aussehen. Screenshot mit Google Chrome, Version 26.0.1410.65, auf einem Mac mit OS X Mountain Lion.

Kein Surfen ohne Ende

Wer kennt es nicht, die Zeit verrinnt wenn man im Internet surft. Anfangs will man nur noch kurz auf Facebook oder Twitter vorbeischauen und sich in Onlinemedien informieren, doch dann kommt noch dieser Blog oder etwas anderes dazu und die richtige Arbeit bleibt liegen.

Um nicht zu viel Zeit und Geld zu verlieren, gibt es für Google Chrome-Nutzer eine nette Hilfe: StayFocusd. Diese nette Extension reguliert die eigene Onlinezeit. Der Nutzer kann die Zeit angeben, wie lange er täglich geblockte Seiten besuchen darf. Ist die Zeit abgelaufen, wird man freundlich darauf hingewiesen und die Seite für diesen Tag nicht mehr angezeigt. Anfangs sind keine Seiten geblockt, jeder Nutzer muss selbstständig Seiten hinzufügen, StayFocusd schlägt lediglich gewisse Seiten vor, auf welchen gewöhnlicherweise viel Zeit verschwendet werden kann.

StayFocusd Google Chrome Extension

Natürlich kann die Blockade umgangen werden, aber wer sich einerseits diese Extension installiert und sie dann trotzdem willentlich umgeht, der muss sie auch nicht installieren. Die Extension ist im Chrome Web Store zum Download erhältlich.