Reputationsmanagement im Buchladen

Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich gänzlich ungeniert. Diesen Spruch habt ihr bestimmt schon öfters gehört. Der Ruf ist, egal ob im Alltag oder im Berufsleben, extrem wichtig. Mittlerweile muss man ja auch noch seine Reputation im Internet pflegen. Ich persönlich gehe sehr gerne in Buchhandlungen. Dort kann man bequem schmökern, die Atmosphäre geniessen und Abstand vom hektischen Alltag nehmen. Um im Buchladen als richtiger „Literat“ erkannt zu werden, sollte man jedoch auf sein Auftreten achten. Kleider machen Leute Ja – aber nicht in einer Buchhandlung. Wer zu geschniegelt auftritt, dem wird der wahre Buchkenner nicht abgenommen. Turnschuhe,…

Dienstags Fünfzehn

Heute steht die Welt Kopf – Dienstags Fünfzehn stellt fünf Bücher eines einzigen Autors vor: Heinrich Böll hat die Ehre. Billard um halb zehn von Heinrich Böll Das Schicksal einer Kölner Familie. Die verlorene Ehre der Katharina Blum von Heinrich Böll Wie die Presse ein Leben zerstören kann. Doktor Murkes gesammeltes Schweigen von Heinrich Böll Ein Kulturredakteur beim Radio sehnt sich nach Ruhe. Irisches Tagebuch von Heinrich Böll Irland, liebevoll und detailreich beschrieben. Gruppenbild mit Dame von Heinrich Böll Die Geschichte einer Frau – mit Kommentaren des Verfassers.

Dienstags Fünfzehn

Heute ist Dienstag. Inspiriert durch Annie Cardi, welche jeden Freitag fünf Bücher in fünfzehn Wörtern oder weniger vorstellt, werde ich nun jeden Dienstag fünf Bücher vorstellen. Dienstags Fünfzehn, jeden Dienstag fünf Bücher in fünfzehn oder weniger Wörter.  Ich wünsche euch viel Spass. Billard um halb zehn von Heinrich Böll Nachkriegsliteratur, Familienprobleme und eine genial gestrickte Geschichte. Das Glasperlenspiel von Hermann Hesse Ein wunderbares Spiel, gespielt von den gebildetsten und verträumtesten Menschen der Welt. Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch von Alexander Solschenizyns Ein sowjetisches Straflager und ein Gefangener. Das Lied von Eis und Feuer (Serie) von George R. R….

Buchtipp: Doktor Murkes gesammeltes Schweigen und andere Satiren

1955 veröffentlichte Heinrich Böll die Kurzgeschichte Doktor Murkes gesammeltes Schweigen. 1958 folgte eine überarbeitete Fassung im Sammelband Doktor Murkes gesammeltes Schweigen und andere Satiren. Im September 2011 hat die Süddeutsche Zeitung die Sammlung neu verlegt. Doktor Murke ist ein junger Kulturredakteur beim Rundfunk. Er erhält den Auftrag, das Wort „Gott“ aus dem Radiovortrag des Intellektuellen Bur-Malottke zu schneiden und durch „jenes höhere Wesen, das wir verehren“ zu ersetzen. Dabei fällt ihm auf, dass der Vortrag deswegen länger wird und natürlich auch auf die verschiedenen Fälle geachtet werden muss. Die anderen Satiren in Doktor Murkes gesammeltes Schweigen und andere Satiren sind…

Buchtipp: Billard um halb zehn

Heinrich Böll darf als mein Lieblingsautor bezeichnet werden. Er war ein deutscher Schriftsteller der Nachkriegsliteratur und erhielt im Jahre 1972 den Nobelpreis für Literatur. Zu seinen bekanntesten Werken gehört auch Billard um halb zehn und heute möchte ich es euch vorstellen. Der Roman erschien 1959, die Geschichte im Buch spielt im Jahre 1958. Heinrich Fähmel, ein ehemaliger Architekt, feiert seinen achzigsten Geburtstag und möchte eigentlich nur ein ruhiges Fest mit der Familie verbringen. Obwohl sich Heinrich Fähmel eine riesige Familie mit vielen Enkeln vorgestellt hatte, wurde sein Wunsch nicht erfüllt. Zwei Söhne starben, seine Frau sitzt in der Klappsmühle und…