Dienstags Fünfzehn

Freude herrscht! Dienstags Fünfzehn ist wieder da und sieht besser aus als je zuvor! Im ersten Teil werden dir die Bücher in fünfzehn Wörtern oder weniger plus Bild vorgestellt, im zweiten findest du Dienstags Fünfzehn in gewohnter Form. Und wer jetzt jammert, weil alles früher immer besser war, dem sage ich nur: Früher war nicht alles besser, früher war nur alles früher (Peach Weber in FOCUS Blind Date auf Radio SRF 3).

  1. Nineteen Eighty-Four von George Orwell
    Totale Überwachung 1984 – oder wollte George Orwell von 2013 schreiben?
  2. Garp und wie er die Welt sah von John Irving
    Siehe Buchtitel.
  3. Ein einfacher Mord von Jeffery Deaver
    Nur für Deaver-Fans.
  4. Die Geschichte von Herrn Sommer von Patrick Süskind
    Ein älterer Erzähler erinnert sich an seine Kindheit.
  5. Als Durante kam von Andrea De Carlo
    Pietro und Astrid und Durante.

Hörbuchtipp: Die Geschichte von Herrn Sommer

Die Geschichte von Herrn Sommer
Die Geschichte von Herrn Sommer

Bekannt wurde Patrick Süskind mit dem Roman Das Parfüm. Dank der Verfilmung ist Süskind noch berühmter geworden, dabei ist Das Parfüm, meiner Meinung nach, nicht einmal das beste Werk des Autors. Ich empfehle euch den Genuss von Die Geschichte von Herrn Sommer.

Ein älterer Erzähler erinnert sich an seine Kindheit, welche nicht nur von glücklichen Erinnerungen geprägt ist. Während ihn seine unsympatisch Klavierlehrerin quält, erwidert eine Klassenkameradin seine Liebe nicht. Seine Eltern sind recht oberflächlich und kümmern sich zu wenig um den pubertierenden Sohn. In der Stadt scheint aber auch noch jemand anderes mit ganz eigenen Problemen zu leben. Herr Sommer wandert scheinbar ziellos durch die Stadt und von Dorf zu Dorf. Er trägt stets einen leeren Rucksack und behilft sich beim Gehen mit einem seltsamen Spazierstock. Sofort kann sich der Junge mit Herr Sommer identifizieren.

Die Geschichte ist ungewöhnlich, die Figuren sind allesamt sehr eigen. Dies macht genau den Reiz dieses Buchs aus. Eine kurze Lektüre für Jedermann und deutlich weniger verstörend als Das Parfüm. Das Hörbuch wird von Hans Korte gelesen. Mit der Stimme eines Märchenonkels erweckt er Die Geschichte von Herrn Sommer zum Leben. Erhältlich ist die Hörbuchfassung auf CD und bei audible.de.

Beschreibung / „Klappentext“
Herr Sommer läuft stumm, mit seinem leeren Rucksack und dem merkwürdigen Spazierstock von Dorf zu Dorf, geistert durch die Landschaft und durch die Tag- und Alpträume eines kleinen Jungen. Erst als dieser schon nicht mehr auf Bäume klettert, entschwindet der geheimnisvolle Herr Sommer.

Details
Autor: Patrick Süskind
Sprecher: Hans Korte
Verlag: Diogenes Verlag AG