Diese Doku bringt dir Japan ins Wohnzimmer

Japan ist schon lange auf meiner «Da-würde-ich-gerne-hin»-Liste. Da sich auf dieser Liste aber noch einige andere Reiseziele befinden, die bei mir mehr Priorität geniessen, kamen die Japan-Dokus von Gamestar-Gründer und heutigem Spieleveteranen Jörg Langer gerade recht. In 16 Folgen von je rund 20 Minuten Länge bringt Japan-Fan Langer dem geneigten West-Europäer das «Land der aufgehenden Sonne» näher. Das Videoprojekt wurde letztes Jahr über ein Crowdfunding finanziert und kann nun im HD- oder 4K-Paket, letzteres mit Extra-Bonus, gekauft werden.

Ich persönlich kenne Japan nur vom Hörensagen, aus Geschichtsbüchern sowie mehr oder minder guten Filmen. Deshalb waren die Japan-Dokus für mich eine echte Bereicherung.


Themenbezogene Interessen (-bindung) des Autors

Ich habe mich am Crowdfunding für die Japandokus beteiligt und erhalte kein Geld dafür, die Japandokus zu bewerben.

Von Tetris, Werner und 2011

Wenn Anatol Locker, Boris Schneider-Johne, Heinrich Lenhardt, Jörg Langer und Winnie Forster vor dem Jahreswechsel zur Plauderstunde laden, dann ist es wieder Zeit für eine neue Ausgabe des Spieleveteranen-Podcasts.

In der Ausgabe Nummer 36 geht es um die Highlights des Jahres 2011 – vom Melken der Tetris-Franchise, über das Blättern in einem 25 Jahre alten Happy Computer Spiele Sonderteil.

Damit geht das Jahr 2012 doch richtig gut los.

Spieleveteranen

Wie bereits in früheren Einträgen angedeutet, mag ich Podcasts aller Art. Neben No Agenda höre ich auch gerne den Spieleveteranen-Podcast. Für alle die Videospiele mögen ist dieser ein absolutes Muss. Fünf Urgesteine des Spielejournalismus geben sich in unregelmässigen Abständen die Ehre und diskutieren über die ganze Welt der Videospiele.

Die Spieleveteranen

Ich bin damals auf diesen Podcast gestossen, weil ich ein bekennender Anhänger von Heinrich Lenhardt bin. Seit er den Podcast bei buffed.de (buffedCast) einführte, freute ich mich stets darauf seinen Ausführungen zu folgen. Leider hat er dann buffed verlassen und kam erst mit dem Spieleveteranen-Podcast zurück in den Internet-Äther.

Zukünftig werde ich, falls mir eine Folge besonders gefällt, hier auf meinem Blog darüber berichten.

www.spieleveteranen.de