Guinea ist seit heute Ebola-frei. Hä? Ist das nicht schon 2000-and-late?

Jetzt ist es offiziell: Das westafrikanische Land Guinea ist Ebola-frei. Dies teilte heute die World Health Organization (WHO) mit. «Today the World Health Organization (WHO) declares the end of Ebola virus transmission in the Republic of Guinea. Forty-two days have passed since the last person confirmed to have Ebola virus disease tested negative for the second time», schreibt die WHO. Übrigens: Schon im Januar hatte die WHO Westafrika für Ebola-frei erklärt, aber wirklich mitgekriegt hat das niemand. Nachdem die Epidemie 2014 ständig in den Medien war, reichte es in der letzten Zeit nicht mehr für die grosse Medienbühne. Andere Themen…

Zeitungstitel verschwinden nicht einfach so, dazu tragen wir alle gemeinsam bei

Die Schweiz soll einst als Land mit der weltweit höchsten Zeitungsdichte gegolten haben. Heute hat sich das schon ziemlich relativiert. 2014 verfasste Catherine Duttweiler in der «Zeit» dazu einen Warnruf: «Ein starker Lokaljournalismus kontrolliert als vierte Gewalt die lokalen Würdenträger. Doch die großen Verlage untergraben diese Grundlage unserer Demokratie.» Immer mehr kleinere Zeitungen werden eingestellt oder verlieren ihre Eigenständigkeit. Ein Grund dafür: die grossen Verlage suchen nach Synergien. So erscheinen seit 2011 die Tageszeitungen «Zürcher Oberländer», «Landbote», «Zürichsee-Zeitung» und «Zürcher Unterländer» mit einem gemeinsamen Zeitungsmantel, der anfänglich noch vom «Landboten» in Winterthur, und nun von der «Berner Zeitung» geliefert wird. Das…

Blick.ch Artikel “Kate Upton beim Bürsten”.

Das «B» steht für Brüste

«B» steht für Boulevard und dieser ist im Journalismus nicht wegzudenken. In Deutschland ist die «Bild» die bekannteste Vertreterin dieser Zunft, in Österreich die «Kronen Zeitung» und in der Schweiz der «Blick». Zwar wird Boulevardjournalismus nicht in allen Ländern gleich verstanden, grundsätzlich einen sie jedoch alle reisserische Überschriften und ein bildlastiges Layout. In der Schweiz scheint «B» aber nicht nur für «Boulevard» zu stehen, sondern auch für «Brüste», wie heute Vormittag ein Blick auf die Front-Seite der Online-Ausgabe des «Blicks» zeigte. Gleich drei Mal wurden Artikel mit weiblichen Argumenten beworben – nicht immer wäre dies aber notwendig gewesen. Bild dir…

Blick.ch Artikel “Aguilera nimmt an den richtigen Stellen ab”.

„Nützliches“ Wissen aus Online-Zeitungen 32

Im November ist bekanntlich nicht nur der Movember, sondern auch Zeit für „Nützliches“ Wissen aus Online-Zeitungen! Zuerst etwas leckeres zum Essen und dann eine Frau, die das Gegenteil von essen gemacht hat: Nämlich eine säurearme Diät und vier Mal die Woche Ausdauertraining. Viel Spass! Klickt auf die Bilder um zu den vollständigen Artikeln zu gelangen.

Screenshot vom 4. August 2014 der Webseite matterofopinionmedia.wordpress.com/2014/08/04/krieg-knigge-fur-nicht-experten/

Die Blogosphäre über Krieg

Ob im Gazastreifen, in der Ukraine, im Irak oder im Südsudan: 100 Jahre nach dem 1. Weltkrieg scheint die Menschheit nichts gelernt zu haben. Ich habe mich in der Blogosphäre umgeschaut und die fünf interessantesten Artikel zum Thema Krieg, welche auf von wordpress.com gehosteten Blogs veröffentlicht wurden, zusammengetragen. MatterOfOpinion – Krieg-Knigge für Nicht-Experten AB MORGEN WIRD ALLES ANDERS – Gegen Bilder sind Fakten oft machtlos Ein guter Tag – Die Fremdheit in der Nähe. THE UPSIDE DOWN CHRONICLES- I’m Angry- The Forgotten World War Centenary Breach Your Mind – AUGUST 4TH, 1914

Welt.de Artikel “Die Geissens sind weiter auf RTL 2 zu bewundern”.

„Nützliches“ Wissen aus Online-Zeitungen 31

Die letzte Ausgabe erschien im Februar 2013, doch jetzt ist der Publikumsmagnet zurück: „Nützliches“ Wissen aus Online-Zeitungen! Damals habe ich mit dieser Rubrik abgeschlossen, weil einige Online-Zeitungen ihre Inhalte (zumindest Teile davon) kostenpflichtig gemacht haben. Doch zwischendurch gibt es Artikel, die darf man der Welt nicht vorenthalten… Ich wünsche deshalb viel Spass, wenn die tollste TV-Familie weitermacht und Miley Cyrus‘ kleine Schwester wie Miley wird. Klickt auf die Bilder um zu den vollständigen Artikeln zu gelangen.

Die Betriebspause in der Blogosphäre

Der Haushaltsstreit legt die Regierung in den USA lahm. Seit dem 1. Oktober haben etwa 800’000 Regierungsangestellte unbezahlten Urlaub. Glücklicherweise hat der „Shutdown“ bisher auf die Börse wenig Einfluss, für die beurlaubten Angestellten ist es jedoch sehr mühsam. Ich habe mich in der Blogosphäre umgeschaut und die fünf besten Artikel, welche auf von wordpress.com gehosteten Blogs veröffentlicht wurden, zusammengetragen. casitavida – Surviving the Furloughed Worry Load: General Tips nadinesreise – 1. Oktober: Honeymoon Shutdown Pingu-Mania – US-Shutdown immer schlimmer Kelly Guymon Photography – Zion NP to Reopen (Soon) Explore – Capture – Create – The Government Shutdown

Die Blogosphäre über den NSU-Prozess

Der NSU-Prozess hat begonnen und wird wegen Befangenheitsanträgen erst am 14. Mai 2013 fortgesetzt. Was denkt die Blogosphäre über das Verhalten von Beate Zschäpe? Ich habe mich in der Blogosphäre umgeschaut und die fünf besten Artikel, welche auf von wordpress.com gehosteten Blogs veröffentlicht wurden, zusammengetragen. Cundars Wortpresse – NSU-Prozess hat begonnen Ein Blog über den Wahnsinn der Welt – Wie sehen die türkischen Medien den NSU Prozess Ansichten eines Nörglers – Warum die NSU Morde nicht sofort aufgeklärt wurden HAUSGEMACHT- AUSGEDACHT – feige Mörder Aron Sperber – Der gute alte Befangenheitsantrag

Informiert wie ein Regenwurm

„Ich bin informiert wie ein Regenwurm, ich weiss nur ob es gerade regnet.“ Mit diesem Satz hat mich heute im Zug ein Kollege amüsiert, als ich gerade in einer gedruckten „20 Minuten“ blätterte, und er wild auf seinem Smartphone tippte. Gratiszeitungen eignen sich zur raschen Informationen, in einfacher Form werden die wichtigen und unwichtigen Geschehnisse des letzten Tages versprachlicht. Dass sich viele nur noch über solche Gratiszeitungen (gedruckt oder online) informieren, und anspruchsvollere Publikationen eher selten lesen, wirkt sich stark auf die Unterhaltungen zwischen den Menschen aus. So weiss zwar jeder, dass Hayden Panettiere im Bikini ihren Strandurlaub genoss, die…

Wieso nur, ihr bösen Filmtitel?!

Ich frage mich ständig, wieso Filmtitel so oft dämlich übersetzt werden (gewisse Buchtitel bilden da keine Ausnahme…). Gerade war ich im Kino und sah den Film „Shootout – Keine Gnade“, der im Original „Bullet to the Head“ heisst. Vermutlich traut man der deutsprachigen Welt einfach keine Englischkenntnisse zu – halt! – wieso ist ein Teil des neuen Titels dann ebenfalls in englischer Sprache? Wahrscheinlich weil deutsprachige Werbeprofis ja auch englische Werbesprüche mögen, welche oftmals falsch sind und von einem grossen Teil der Bevölkerung nicht verstanden werden. Teilweise übersetzen die Filmverleiher konsequent in unpassende Neuerfindungen, oder sie ersetzen englische durch englische…